Makita HR2470 Test

Auf den Test des Bohrhammers Makita HR2470 waren wir besonders gespannt. Kaum ein Bohrhammer ist so beliebt und wird so oft gekauft wir der HR2470. Dieses Makita Modell führt die Amazon Bestseller-Liste der Bohrhämmer an. Das liegt unter anderem an der einzigartigen Kombination aus guter Leistung und günstigem Preis (derzeit 115,55 EUR).

In diesem Artikel zeigen wir dir wie gut die Maschine im Test mit vergleichbaren Bohrhämmern abschneidet. Hierzu bewerten wir die Verarbeitung und Haptik und testen die Bohrleistung in Holz, Stahl, Mauwerk und Beton.

Haptik und Verarbeitung


2,9 kg | L: 370 mm H: 214 mm

Der schwarz-blaue Bohrhammer ist gut verarbeitet. Makita verwendet tendenziell eher etwas mehr Plastik als andere Hersteller, was jedoch nicht unbedingt ein Nachteil ist. Die Haptik ist typisch für Makita; schlicht und zweckgemäß ohne Zusätze. Die Testsiegermaschine von Metabo oder der GBH 2-26 F von Bosch hinterlässt bei uns im Vergleich zum Makita-Bohrhammer einen wertigeren Eindruck. Fairerweise müssen wir dazusagen, dass der Makita HR2470 mit 115,55 EUR auch ca. 40 bis 70 EUR günstiger ist.

Der Makita-Bohrhammer wiegt 2,9 kg und liegt dank des gummierten Griffes gut in der Hand. Diese Eigenschaft ist beim Meiseln besonders wichtig, da Vibrationen so gedämpft werden. Das Stromkabel ist mit 4 Metern ausreichend dimensioniert, was wir sehr gut finden.

Leistung & Funktionen


2,4 Joule | 780 Watt

Auf dem Papier wartet der HR 2470 mit vergleichsweise schwachen Leistungsdaten auf. Der Hersteller gibt eine Einzelschlagstärke von 2,4 Joule und eine Nennleistung 780 Watt an. Dass der Bohrhammer jedoch keineswegs in der Praxis schlecht abschneidet, zeigen die Ergebnisse der durchgeführten Tests.

Exkurs: Nennleistung

Die Nennleistung gibt an, wie viel Strom der Motor aufnimmt. Bei der Umwandlung von elektrischer in mechanische Energie treten Verluste (Wärme) zwischen 15 Prozent bei hochwertigen und 35 Prozent bei schlechteren Maschinen auf. Daher ist die Nennleistung nicht der entscheidende Faktor, sondern vielmehr das Drehmoment. Dieses ist bei höherwertigen Bohrhämmern häufig besser.

Den Drehrichtungsschalter findest du über dem Handgriff. Besonders leichtgängig ist dieser nicht, da die Bürstenplatte des Motors gedreht wird. Das ist uns auch bei den anderen Bohrhämmern aufgefallen. Der Gasgebeschalter spricht in den Tests sensibel auf die Berührung an, weshalb sich die Drehzahl gut regeln lässt.

Den Schalter zum Wechseln der Betriebsarten findest du gut positioniert seitlich an dem Bohrhammer. Du hast die Auswahl zwischen vier Betriebsarten: Bohren, Hammerbohren, Meißeln und Einstellung des Meißels. Bevor du die Betriebsart wechseln kannst, musst du den Schalterknopf drücken. Dieser zusätzliche Mechanismus sorgt dafür, dass sich die eingestellte Betriebsart während deiner Bohr- oder Meißelarbeiten nicht ungewollt löst.

Makita HR2470 Betriebswahl
Der Schalter zum Wechsel der Betriebsarten ist gut positioniert

Wechsel auf Schnellspannbohrfutter


Der Wechsel auf das Schnellspannbohrfutter ist beim Makita HR2470 eine Sache für sich, da für diese Variante kein Bohrfutter für zylindrisches Zubehör vorgesehen ist. Wir haben uns für die Tests deshalb ein SDS-Plus Adapter zugelegt. Dieser hat einen SDS-Plus Schaft und eine Aufnahme für Rundbohrer, womit der Wechsel sehr schnell vonstatten geht.

Hierbei handelt es sich jedoch um ein Provisorium, das wir nicht auf Dauer empfehlen. Wenn du dich für den Makita HR2470 entscheidest, benötigst du wahrscheinlich hauptsächlich einen Bohrhammer mit SDS-Plus Bohrfutter. Mehr zu den verfügbaren Alternativen erfährst du im nächsten Kapitel „Lieferumfang“.

Tipp: Bohrfutter pflegen

Halte dein Bohrfutter stets sauber. Auch die Werkzeugaufnehme an der Bohrmaschine darf keinen Staub und Dreck abbekommen. Das (Wechsel-)Bohrfutter solltest du deshalb so lagern, dass es Luftdicht verschlossen ist. Hierzu liefern die Hersteller in der Regel passende Behälter mit.

Das Bohrfutter und die Werkzeugaufnahme behandelst du am Besten regelmäßig mit Bohr- und Meisselfett*. Das beugt übermäßigem Verschleiß vor und schützt vor Schmutz.

Lieferumfang Makita HR2470 Bohrhammer


Wie bereits erwähnt, gibt es für den Makita HR2470 verschiedene Lieferumfänge und Varianten, die nicht leicht zu unterscheiden sind. Wir listen dir die Pakete deshalb jeweils auf. Bitte beachte, dass die Leistung des Bohrhammers bei jedem Lieferumfang gleich ist.

  • Variante 1 – Makita HR2470*; Preis: 115,55 EUR
    In diesem Lieferumfang ist neben dem schwarz- blauen Bohrhammer, auch ein Tiefenanschlag aus Plastik, ein Handwerkerkoffer, ein Zusatzhandgriff und ein SDS-Plus Bohrfutter enthalten. Wichtig: Es wird kein Schnellspannbohrfutter für zylindrisches Zubehör mitgeliefert.
  • Variante 2 – HR2470BX40*; Preis: 161,82 EUR
    Hier wird dir die schwarze Jubiläums-Edition des HR2470 geliefert. Dazu gehört auch ein schwarzer Plastikkoffer, ein Tiefenanschlag, ein Zusatzhandgriff und ein SDS-Plus Bohrset. Wichtig: Auch bei dieser Version erhältst du kein zusätzliches Schnellspannbohrfutter.
  • Variante 3 – HR2470FT*; Preis: 199,00 EUR
    Im Lieferumfang des HR2470FT ist ein schwarz-blauer Bohrhammer, ein Handwerkerkoffer, ein Zusatzhandgriff, ein Tiefenanschlag, ein SDS-Plus Bohrfutter, sowie ein Schnellspannbohrfutter für zylindrisches Zubehör enthalten.

     

An dieser Stelle möchten wir dem Fazit vorweggreifen und von den drei Varianten die erste empfehlen. Bei dieser ist das Preis- Leistungsverhältnis unschlagbar. Wenn du jedoch einen preislich attraktiven Bohrhammer mit einem zusätzlichen Schnellwechselbohrfutter kaufen möchtest, kannst du auf den Bosch GBH 2-26 F zurückgreifen. Für Makita-Fans könnte auch der etwas teurere HR2631FT interessant sein.

Makita HR2470 im Praxistest


Da das Modell Makita HR2470 kein zylindrisches Zubehör aufnimmt, haben wir uns einen SDS-Plus Adapter gekauft und einige Tests mit diesem durchgeführt. Die Konstruktion sieht zugegebenermaßen etwas befremdlich aus, hat aber in der Praxis gut funktioniert. Den nachfolgenden Testberichten kannst du entnehmen wie gut der Bohrhammer die verschiedenen Materialien tatsächlich bearbeitet.

Holz


8 mm | 10 mm | 30 mm

Für die Bohrungen in Holz haben wir das Adapter-Schnellspannbohrfutter benutzt. Die Ergebnisse des HR2470 überzeugten bei allen Bohrungen. Positiv überrascht hat uns vor allem die Bohrung mit dem 30 mm-Bohrer. Der großkalibrige Bohrer benötigte lediglich 11,85 Sekunden um sich in das Material zu fräsen. Das stellte sogar das Ergebnis desTestsiegers (13,27 Sekunden) in den Schatten.

Bohrdurchmesser Zeit
8 mm 5,75 Sek.
10 mm 2,60 Sek.
30 mm 11,85 Sek.

Fliesen


3 mm | 12 mm

Die Bohrungen in Fliesen gestalten sich mit der Adapterlösung herausfordernder als wir das von anderen Tests kennen. Das liegt daran, dass das Bohrfutter wegen der zusätzlichen Werkzeugaufnahme unrund läuft. Zudem könnte die Sensibilität des Gasgebeschalters bei solch heiklen Bohrungen etwas besser sein. Im Fliesen-Test belegt der Makita HR2470 dennoch einen guten dritten Platz. Die Qualität der Endergebnisse ist durchaus gut, wenngleich bei dieser Bohrung etwas handwerkliches Geschick nötig ist.

Bohrdurchmesser Zeit
3 mm 5,86 Sek.
12 mm 16,61 Sek.

Stahl


6 mm | 13 mm

Im Stahl-Test hat der Makita Bohrhammer einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Die Maschine erfüllte die gestellte Aufgabe mit zwei Bohrdurchmessern circa 13 mm tief in einen Stahlträger zu bohren. Aufgefallen ist uns, dass das Bohrfutter nach erfolgter Bohrung leicht nachgezogen werden musste.

Bohrdurchmesser Zeit
6 mm 36,56 Sek.
13 mm 94,00 Sek.

Mauerwerk


8 mm | 12 mm | 22 mm | 68 mm (Bohrkrone)

Hinter der Tapete bzw. dem Putz deiner Wände befinden sich meist Hochlochziegel. Beim Bohren entsteht dann der typisch rot-orangene Bohrstaub. Im Test sind uns die Bohrungen mit dem Makita HR2470 bis zu einem Durchmesser von 22 mm einfach von der Hand gegangen. Über alle Tests hinweg erreichte das Gerät einen starken zweiten Platz.

Die Bohrung mit dem 68mm Dosen-Bohrer hat etwas länger gedauert (55 Sekunden). Wir müssen allerdings dazu sagen, dass der Hersteller die max. Bohrleistung für Bohrkronen mit 54 mm angibt. Mit einem geringeren Durchmesser geht es definitiv schneller.

Bohrdurchmesser Zeit Schalldruckpegel
8 mm 8,04 Sek. 72,60 dB(A)
12 mm 7,48 Sek. 71,80 dB(A)
22 mm 19,16 Sek. 73,70 dB(A)
68 mm 55,22 Sek.

Beton


8 mm | 12 mm | 22 mm

Bohrungen in Beton lassen sich mit dem Makita SDS-Plus Bohrhammer lt. Hersteller bis zu einer Durchmesser von 18 mm durchführen. Tests zeigen jedoch, dass du auch mit 20 und 22 mm starkem Bohrzubehör Beton bearbeiten kannst. So berichtet ein Nutzer, dass er eine 25 cm dicke Decke aus Beton problemlos bearbeiten konnte. Um den Bohrhammer nicht zu überlasten, solltest du dies jedoch nur ausnahmsweise tun.

 

Bohrdurchmesser Zeit Schalldruckpegel
8 mm Sek. dB(A)
12 mm Sek. dB(A)
22 mm Sek. dB(A)

Stemmen und meißeln


Auch beim Stemm- und Meißeltest konnte der Bohrhammer punkten. Die Meißel sind dank der SDS-Plus Aufnahme schnell eingespannt. Beim Spitzen zeigt sich, dass das Makita Gerät sehr angenehm in der Hand liegt und wenige Vibrationen auf uns übertragen wurden.

Quirl Test


Den Quirl-Test haben wir mit dem HR2470 nicht durchgeführt. Dafür schien uns die Adapterlösung nicht robust genug. Wenn du öfters Estrich oder ähnliches mischen möchtest, empfehlen wir dir auf ein professionelles Rührgerät zurückzugreifen.

Fazit des Makita HR2470


Makita HR2470

Der Bohrhammer HR2470 vom japanischen Hersteller Makita ist eine leistungsstarke Ergänzung für dein Werkzeugsortiment um  SDS-Plus Zubehör nutzen zu können. Punkten kann der Bohrhammer durch seine robuste Verarbeitung und guten Ergebnissen in den Bereichen Mauerwerk und Beton.

Der Makita HR2470 war im Test mit 115,55 EUR einer der günstigsten Bohrhämmer. Wenn du hauptsächlich SDS-Plus Zubehör verwendest und zum Beispiel in Mauerwerk oder Beton Bohren möchtest, machst du beim Kauf dieses Geräts alles richtig. Möchtest du hingegen hauptsächlich zylindrisches Bohrzubehör verwenden, empfehlen wir dir einen Bohrhammer mit einem austauschbaren Dreibackenfutter.

Hier kommt zum Beispiel der getestete HR2631FT13 in Frage. Doch auch wenn du bereits einen leistungsstarken Akkuschrauber hast, mit dem du in Holz, Metall und Fliesen bohrst, ist der Kombihammer HR2470 von Makita eine echte Alternative. So kannst du dein bestehendes Sortiment um einen preislich günstigen, leistungsstarken Bohrhammer erweitern.

Unsere Bewertungen im Einzelnen


Häufig gestellte Fragen


Was ist er Unterschied zwischen dem Makita HR2470FT und dem HR2470 Bohrhammer?
Der größte Unterscheid ist, dass beim Makita HR2470FT ein Schnellwechselbohrfutter für zylindrisches Zubehör mitgeliefert wird. Zudem ist die "FT" Variante deutlich teurer. Ansonsten ist die Leistung identisch.
Wie hoch ist die Garantie bei Makita Elektrogeräten/Bohrhämmern?
Generell hast du nach dem Kauf von neuen Makita Elektrowerkzeugen zwei Jahre Garantie. Wenn du jedoch innerhalb von vier Wochen nach dem Kauf deines Werkzeugs auf der Makita Homepage registrierst, verlängert sich die Garantie auf insgesamt drei Jahre! Auf Li-Akkus hast du weiterhin zwei Jahre Garantie.
Makita HR2470 vs. Bosch GBH 2-26?
Den Gesamtvergleich zwischen dem Makita HR 2470 dem Bosch Bohrhammer GBH 2-26 gewinnt aufgrund seines sehr günstigen Preises der Makita Bohrhammer. Leistungstechnisch liegt der Boschhammer jedoch mit einer Einzelschlagstärke von 2,7 Joule vorne. Der HR2470 schneidet mit 2,4 Joule etwas schlechter ab.
Makita HR2470 vs. Bosch GBH 2-28?
Leistungstechnisch ist der GBH 2-28 dem Makita HR2470 klar überlegen. Der GBH 2-28 kann mit 0,8 mehr Joule und einem Plus von 100 Watt aufwarten. Der Preis des Boschhammers ist jedoch mit knapp 100 EUR auch deutlich teurer.
Was kostet der Makita HR2470 Bohrhammer?
Die Preise des Makita HR2470 liegen in etwa bei 110 EUR inkl. Versand. Teurer wird es, wenn du dich für eine andere Variante entscheidest. Hier gibt es z.B. den HR2470FT. Dieser liegt jedoch bei etwa 200 EUR.
Wie gut schlägt sich der Makita HR2470 SDS-Plus-Bohrhammer im Test?
Der HR2470 aus dem Hause Makita besticht durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die Testergebnisse in Holz, Mauerwerk, Fliesen und Beton sind gut. Die größten Vorteile liegen in der Kombination aus guter Verarbeitung, toller Leistung bei sehr erschwinglichem Preis.
Ist es möglich beim Bohrhammer Makita HR2470 das Bohrfutter zu wechseln?
Beim Makita HR2470 kannst du das SDS-Plus Bohrfutter leider nicht durch ein Dreibackenfutter für zylindrisches Zubehör austauschen. Hierfür benötigst du wie in unserem Test einen Adapter.
Ist der Makita HR 2631 oder das Modell 2470 besser?
Unsere Tests zeigen, dass der Makita HR 2631 FT13 dem Modell HR2470 leistungstechnisch überlegen ist. Ein großer Unterschied ist zum Beispiel, dass der 2631FT13 mit einem Schnellspannbohrfutter geliefert wird, wohingegen der HR2470 lediglich ein SDS-Plus Bohrfutter besitzt.